fbpx

DIE LEHRE DER GEFÜHLSRICHTUNGEN

MOZARTSCAN ist die mentale Arbeit über den künstlerischen Zugang des Regisseurs/der Regisseurin. Der Regisseur inszeniert die Aufführung, indem er die bereits vorhandenen Ressourcen zusammenfügt und wirkungsvoll in Szene setzt, um ein gewünschtes Resultat zu erzielen. In Analogie dazu ist MOZARTSCAN das missing Link zwischen den eigenen Kompetenzen und der wirkungsvollen Anwendung derselben.


Was Sie erwartet

Es handelt sich um Trainingseinheiten und Übungen, die helfen, Ihre Kompetenzen so einzusetzen, dass Sie die gewünschten Resultate mit Erfolgserlebnissen erreichen. Es geht darum, die geistigen, emotionalen und körperlichen Aspekte zu begreifen und zu beherrschen und sie so anzuwenden, dass man dort ankommt, wo man hin möchte.

MOZARTSCAN darf keinesfalls mit einer (Psycho)Therapie verwechselt werden. Es handelt sich um eine künstlerische Regiearbeit, die den entsprechenden Gepflogenheiten unterliegen.

FAQ

und was man über MOZARTSCAN wissen kann ...

MOZARTSCAN ist das Ergebnis von 25 Jahren Entwicklungsarbeit und der praktischen Arbeit mit tausenden von auftretenden KünstlerInnen. Es ist der Lern- und Trainingszugang über Emotionen, also mit dem Nervensystem als Verbündete. MOZARTSCAN hilft dir mit deinen Stärken im richtigen Moment punkten zu können, ob beim Probespiel, auf der Bühne oder in Ausnahmesituationen.

MOZARTSCAN integriert Erkenntnisse u.a. aus Neurologie, Neurobiologie, Verhaltensforschung, Entwicklungspsychologie, Lernforschung, Schwarmintelligenz, Biofeedback, Massenpsychologie, Social- Media, Tricktechnik (Täuschungskunst), Unterhaltungskunst, Drehbuchschreiben, klinischer Hypnose, Tierdressur, Jazz-Harmonielehre, Tonsatz und Regieführung.

Jede Pflanze wächst zum Licht und bekämpft nicht die Dunkelheit!

Aus einem Olivenkern kann unter bestimmten Bedingungen ein mächtiger Olivenbaum wachsen! Also ist die Umgebung durchaus unterstützend tätig. Allerdings wird der Baum IMMER von innen nach außen wachsen, blühen und Früchte tragen – und es gibt genau gar keine Möglichkeit, einen blühenden Baum in einen Kern zu bekommen! Das bedeutet alles Wachstum, Lernen, Begeisterung, Liebe, Freude… kommt immer und ausschließlich von INNEN nach außen (=Gefühlsrichtungen).

Das ist das Prinzip des Lebens und nach diesem Prinzip lehrt MOZARTSCAN das Nervensystem, Deinem Bewusstsein “den Rücken freizuhalten”. Damit trainierst Du, “ganz automatisch” Deine Genialität nutzbringend einzusetzen, ohne dass Du “bei Bedarf” eine “Methode” bewusst anwenden musst.

Das MOZARTSCAN Online-Trainingsprogramm Speedconfidence ist und bleibt aus ehrlicher Überzeugung kostenfrei. Wir wollen sovielen Menschen wie möglich dieses Werkzeug anbieten, um den Fokus auf das Gute, Echte und Schöne richten zu können.

Erste Verbesserungen sind sofort bemerkbar. Wir empfehlen, das Basistraining SPEEDCONFIDENCE 2 x 3 Wochen zu trainieren, um deutliche Verbesserungen zu erreichen. Für gewöhnlich werden UserInnen ca. ein Jahr selbst aktiv MOZARTSCAN trainieren. Dann muss man nicht mehr “daran denken”, sondern setzt seine Stärken “ganz automatisch” ein.

Jeder Mensch ist eine Goldmine mit schlummernden Potentialen – MOZARTSCAN ist das Werkzeug, um dieses Gold zu heben! Entsprechend erwarten sich die Menschen von MOZARTSCAN MEHR von irgend etwas (Zeit, Fröhlichkeit, Geld, Motivation, Leichtigkeit, Ruhe, Qualität, Zufriedenheit, Erfolg, Freiheit, …)
und WENIGER von etwas anderem (Frustration, Stress, Druck, Ratlosigkeit, Ziellosigkeit, Angst, Anstrengung, lästiges Lampenfieber, Energielosigkeit, …).

Alle olympischen SpitzensportlerInnen (zum Beispiel) haben einen Coach, der sie fordert und ihnen hilft, ihr Bestes zu zeigen. Verdienen nicht ALLE eine wirksame Hilfestellung, die ihnen hilft das Beste herauszuschälen und sichtbar zu machen?

Nein, denn das würde dem Selbstständigkeits-Kodex widersprechen. MOZARTSCAN begleitet bei der Entwicklung neuer Fertigkeiten und hilft, diese Fertigkeiten nutzbringend einzusetzen. Jede Verbesserung wird aber IMMER durch die UserInnen selbst und durch die eigene persönliche Kraft herbeigeführt.

Mozart gilt unangefochten in allen Kulturen und Ländern als Beispiel für ein außergewöhnliches Genie. Mozart steht weiters für alles, was gut an Musik, an Wien und an Österreich ist.

Um MOZARTSCAN skalierbar zu machen, wurden über 1000 Genies aus allen Zeitepochen, Kulturkreisen und Ländern auf ihr geniales Potential hin untersucht (gescannt) und es wurden die Gemeinsamkeiten herausgeschält. Damit konnte bewiesen werden, dass alle Menschen diese genialen Voraussetzungen besitzen. Damit ist MOZARTSCAN das Werkzeug, das Dein Gold aus Deiner inneren Goldmine zutage fördert.

Weil MOZARTSCAN keine “Methode” im herkömmlichen Sinn ist, sondern Dir hilft, das was Du weißt, kannst und was Dir entspricht, mit maximaler Zufriedenheit zu (er)leben. MOZARTSCAN fungiert dann also als Modus Operandi für jede “andere Methode”.

Das ist auch nicht möglich! Der eigene Wert definiert sich auch nicht über rationale Argumente, die verstanden werden, über Dinge oder über die gute Meinung anderer, sondern über die individuelle, persönliche Erfahrung. Solange man also “im Kopf” feststeckt, verstellt man sich den Zugang zur “eigenen Goldmine”.

Das stimmt. Die meisten Menschen werden auch viel Bekanntes in der Theorie von MOZARTSCAN finden! Und genau darin liegt die Stärke von MOZARTSCAN: Du musst nichts neu lernen, sondern kommst endlich mit Deinen Talenten, Stärken und bereits früher erworbenen Fähigkeiten an Deine Ziele.

Nein, weder noch! MOZARTSCAN ist ein Weg für gesunde Menschen. MOZARTSCAN heilt keine Krankheiten und ersetzt auch keine Therapie. Auch wird niemals jemandem nahegelegt, eine Therapieform zu unterbrechen oder zu unterlassen.

Wenn Du manchmal den Eindruck hast, Deine “Goldreserven” nicht vollständig ausschöpfen zu können bzw. Deine “Genialität” nicht jedesmal einzusetzen, dann solltest Du Dir mit MOZARTSCAN diese Chance geben!

Weil MOZARTSCAN mit der Struktur des menschlichen Nervensystems arbeitet und sich somit auf harte, wissenschaftlich gesicherte Fakten bezieht.

Da wir es hier mit der Struktur des Nervensystems zu tun haben, alle Lebewesen über ein im Prinzip ähnliches Nervensystem verfügen und es daher praktisch keine Geheimnisse mehr ob dessen Funktionsweise gibt, kann mit absoluter Sicherheit postuliert werden, dass jede Art des Lernens qualitativ, quantitativ und bzgl. der Nachhaltigkeit durch Freude, positive Emotionen und Leichtigkeit gefördert wird (und durch Schmerzen blockiert wird = Schmerzverhinderung).

Möglicherweise hast Du dann einen zu großen Schritt versucht und hast noch nicht MOZARTSCAN vertraut. Wenn ich meinen emotionalen Muskel trainiere, muss ich so, wie bei meinen physischen Muskeln auch, das Trainingsgewicht entsprechend meiner aktuellen Entwicklung steigern.

Alle Menschen erleben die Welt individuell über gleiche Sensorien (Sehen, Hören, Fühlen, …). Entsprechend lässt sich die Entwicklung bei unterschiedlichen Menschen zwar ähnlich darstellen, wird aber ganz sicher verschieden erlebt.

Da Menschen de facto gar nicht anders lernen können, können wir garantieren, dass eine echte und wahrnehmbare Verbesserung eintritt, sobald man MOZARTSCAN lebt. Grad und Ausmaß der Verbesserung hängen dann allerdings von der Ernsthaftigkeit der Herangehensweise und dem Stellenwert ab, den man MOZARTSCAN gibt.

Weil man sich von sich selbst nicht alles gefallen lassen muss. 🙂

error: Content is protected !!